Zum Hauptinhalt springen
Wie man Oregano unkonventionell nutzen kann, nicht nur für gute Stimmung

Wie man Oregano unkonventionell nutzen kann, nicht nur für gute Stimmung

8. Apr 2024

Oregano ist eine gesunde und beliebte Gewürzpflanze. Der Vorteil ist, dass Sie es sowohl in einem Blumentopf drinnen als auch draußen im Garten anpflanzen können. Es bietet vielseitige Verwendungszwecke nicht nur in der Küche. Wir werden Ihnen verraten, wie Sie damit ein gesundes Bad zubereiten können, das eine wohltuende Wirkung auf Körper und Geist hat.

 

Anbau im Innen- und Außenbereich

Oregano kann sowohl drinnen in einem Blumentopf als auch draußen im Garten angepflanzt werden. Es handelt sich jedoch nicht nur um ein Gewürz, sondern auch um eine Heilpflanze. Dank seiner Blüten ist es auch eine Zierde in Gärten und ein Anziehungspunkt für Bienen und Schmetterlinge. Durch regelmäßiges Beschneiden kann das Blühen verhindert werden, und gleichzeitig wird die Pflanze dazu ermutigt, noch mehr zu wachsen. Vor dem Winter sollten Sie die Pflanze auf etwa ein Drittel ihrer ursprünglichen Größe zurückschneiden. Im Winter ist es ratsam, sie an einen Ort mit einer stabilen Temperatur über 10 °C und ausreichend Licht zu stellen. In der Winterzeit sollten Sie das Gießen einschränken und nicht düngen.

 

Verwendung von Oregano nicht nur als Gewürz

Oregano ist eine unverzichtbare Zutat in den meisten Gerichten der italienischen und griechischen Küche. Es wird hauptsächlich in Saucen, zu Pasta, gebackenem Fisch, Pizza und Salaten verwendet. Doch dieses Gewürz hat auch einen sehr positiven Einfluss auf die menschliche Psyche und gute Stimmung. Es wirkt bei Depressionen, Stress und Schlaflosigkeit. Darüber hinaus hat es entzündungshemmende und entgiftende Eigenschaften.

 

Heilendes und wohltuendes Oregano-Bad Wenn Sie erkältet sind oder Ihre Nerven beruhigen und besser schlafen möchten, bereiten Sie ein Bad aus getrocknetem Oregano vor. Dazu benötigen Sie 100 g getrocknetes Kraut, das Sie über Nacht in kaltem Wasser einweichen lassen. Erhitzen Sie dann den Aufguss und gießen Sie ihn ins Badewasser. Die Wassertemperatur sollte etwa 36 bis 38 °C betragen. Dieses Bad hilft auch bei der besseren Wundheilung.

Teilen